WSV-Delphine überzeugen bei Kreismeisterschaften und

Lindenaumeeting

 

Am vergangenen Wochenende richtete der WSV Delphin Großauheim die Kreismeisterschaften des Main-Kinzig-Kreises im Schwimmen aus. Durch den günstigen Termin kurz vor den Hessischen Kurzbahnmeisterschaften traten dann auch alles was Rang und Namen hat an und sorgte für ein hohes Niveau. Der Gastgeber trat hierbei mit 20 Schwimmern an, das größte Kontingent stellte der diesjährige DMS-Zweitligist SV Gelnhausen, der dann auch die mit Abstand meisten Titel für sich verbuchen konnte. 

 

Bei 118 Einzelstarts und einem Staffelstart konnten die Schwimmer des WSV Delphin 26 mal Gold, 38 mal Silber und 30 mal Bronze gewinnen. Als jüngste Schwimmer traten im Jahrgang 2009 Felix Pawelczyk, Lewis Kohlrusch und Philipp Niklas Wolf an. Felix konnte bei vier Starts vierfacher Kreismeister werden, was ihn und Trainerin Barbara Bräscher sehr stolz machte. Seine Mannschaftskollegen Lewis und Philipp brachten es auf je zwei und einen Titel. Bemerkenswert waren Philipps Leistungen auch dadurch, dass er bei seinem ersten Wettkampf überhaupt, mit drei Monaten Training mit zwei Rennen über 200m sowie dem 400m Freistil ein sehr anspruchsvolles Programm absolvierte.

Erfolgreichster Medaillensammler war der zwei Jahre ältere Ben Noah Gärtner. Der Freistil- und Rückenspezialist konnte bei acht Starts acht Medaillen erschwimmen, wobei ihre Farben vier mal golden und vier mal silbern glänzten. Gute Leistungen zeigte auch das Aushängeschild des Vereins Christian Landau. Der 20-jährige siegte in der offenen Klasse über seine Paradedisziplin 50 Meter Brust in guten 0:30,09 Min und sicherte sich ebenfalls über die 100 Meter Lagen in 1:00,50 Min den Sieg. Ebenso schwammen die zehnjährige Celina Venturella und die 14-jährige Danielle Sophie Metzger starke Rennen und konnten drei bzw. zwei Kreismeistertitel erreichen. Erwähnenswert sind auch je zwei erste Plätze von Yves Kempf (Jahrgang 2003) über 50 und 200 Meter Rücken sowie Giaan Grewal (2008) über 50 Meter Freistil und Brust.

Die weiteren Goldmedaillen erzielten Anastasija Bojanic, Erik Lieder, Marcella Naase und Fabienne Bräscher. Komplettiert wurde das erfolgreiche Mannschaftsergebnis durch die mehrfachen Edelmetallgewinner Fabienne Fulda, Lisa Schimpfermann, Nina Wenzl, Hennes Findeis, Boris Sergiienko-Olenin und Tianyang Wu.

Schließlich gab es auch einen Abschied zu verkünden. Nach neunjährigem Engagement im Verein verlässt Trainer Matthias Schreiber aus beruflichen Gründen die Delphine. Neben zahlreichen Teilnahmen an süddeutschen Meisterschaften führte er die Großauheimer auch mehrmals zu den Deutschen Meisterschaften nach Berlin. Sein Nachfolger wird in den nächsten Tagen bekanntgegeben.

(Bild: Giaan Grewal, Lewis Kohlrusch und Boris Sergiienko-Olenin)

Steffens und Kohlrusch mit gutem Start in die neue Saison

 

Am 16.9.2018 hat das 39. Rödermarkschwimmen stattgefunden. Der Ausrichter dieses Wettkampfes war der VFS Rödermark.

 

Hier gingen für den WSV Delphin 78 Grossauheim e.V. Emma Steffens und Lewis Kohlrusch, beide Jahrgang 2009, an den Start. Mit 2 ersten und 2 zweiten Plätzen war Emma Steffens sehr erfolgreich. Ebenso konnte Lewis Kohlrusch einen 3. Platz sowie weitere gute Platzierungen unter den ersten 7 Schwimmern in seinem Jahrgang verbuchen. 

 

Beide Schwimmer haben sich deutlich verbessert und haben bei ihren Starts in drei Disziplinen ihre persönliche Bestzeit um 10 % verbessern können.

 

Ihre Trainerin Barbara Bräscher war mit der Gesamtleistung  sehr zufrieden. 

Wir gratulieren beiden Schwimmern zu diesen tollen Platzierungen.

Unsere Anschrift

WSV Delphin 78 Großauheim
Ludwig-Kloos-Str. 5b
63456 Hanau

Druckversion Druckversion | Sitemap
© WSV Delphin 78 Großauheim